Skiclub Schwyz Schön, dass du auf unserer Seite bist!

Unser Skiclub Schwyz Nordisch, Alpin, Snowboard, Freestyle, Touren Skiclub Schwyz einer der bekanntesten Vereine in der Region

Der Skiclub Schwyz ist einer der grössten und bekanntesten Vereine in der Region. Er wurde 1917 gegründet und zählt aktuell über 900 Mitglieder. Die Vereinsstrukturen bieten sowohl dem ehrgeizigen Spitzensportler wie auch dem Breitensportler Einsatzmöglichkeiten in den Bereichen Nordisch, Alpin, Snowboard, Freestyle und Touren. Die Förderung des Nachwuchses eines der erklärten Vereinsziele.

Nicht zu vergessen ist das Skihaus mit Übernachtungsmöglichkeit auf der Holzegg. Unzählige Helfer halten das Haus auf Vordermann. Als willkommener Rast- oder als gemütlicher Treffpunkt erfüllt das schmucke Berghaus seinen Zweck.

Überdurchschnittlich viele Mitglieder des Skiclub Schwyz konnten und können immer noch grosse Erfolge feiern. Wie jubelte die Skiclub-Familie, als Toni und Thomas Bürgler sowie Franz Heinzer im Weltcup Furore machten. Mit dem Abfahrts-Weltmeistertitel 1991 in Saalbach krönte Franz Heinzer seine Leistungen. Danach durfte man sich über die glanzvollen Resultate von Corinne Imlig (Abfahrts-Weltcupsiegerin), Ursula Bruhin (mehrfache Snowboard-Alpin-Weltmeisterin) und von Tino und Sämi Mettler (Langlauf ZSSV-Meister) freuen. Die Behindertensportlerin Vreni Stöckli und der Senioren-Langläufer Fredel Bürgler wurden im Jahr 2000 glänzende Weltmeister – Fredel konnte im 2001 sogar nachdoppeln. Noch nicht lange ist es her, seit Nadja (heute Jnglin-) Kamer bei den Alpinen mehrere Weltcup-Podestplätze belegen konnte. Und Nadja Purtschert sowie Verena Rohrer waren Olympia-Teilnehmerinnen und festen Grössen im Snowboard-Weltcup.

Bei den aktuell aktiven Wettkämpferinnen und Wettkämpfern ist Thomas Pfyl seit einigen Jahren im alpinen Plusport ein regelmässiger Gewinner von Weltcuprennen, Olympia- und Weltmeisterschaften. Bei den Snowboardern konnte Jonas Bösiger Olympia Erfahrungen sammeln und sich im Weltcup etablieren – Lia-Mara Bösch ist auf dem besten Weg dazu. Und bei den Alpinen konnte Corinne Suter sensationelle Erfolge feiern: Junioren-Weltmeisterin, mehrere Weltcup-Siege, 2 Medaillen an der WM 2019 in Are, Weltcup-Gesamtsieg 2019/20 in Abfahrt und Super-G, und natürlich die Goldmedaille in der Abfahrt und Silber im Super-G an der WM 2021 in Cortina.

Werbung

Sie möchten hier für sich werben? Kontaktieren Sie uns!
Dein Auto ist immer fahrbereit mit AUTODOC

Wir bedanken uns recht herzlich bei unseren Sponsoren